Jazz im Blauen Land
Andrew York

Andrew York - solo

Andrew York - guitar

Veranstaltungssaal im Schloßmuseum Murnau
Der Raum bietet 99 Besuchern Platz
Freie Platzwahl - Einlass 19 Uhr
30.11.19 , 20.00 Uhr , Eintritt: 26.- / erm. 16.- (incl.VVG)


Mit Andrew York ist wohl einer der heute meist geliebten Komponisten für klassische Gitarre, ein Künstler internationalen Ranges und Grammy-Gewinner zu Gast beim Kulturverein Murnau e.V.. Im Jahr 2017 begeisterte er erstmalig das Publikum der Staffelseeregion, wie auch das Team des Bayerischen Rundfunks, die das Konzert aufzeichneten.


Als Mitglied des Los Angeles Guitar Quartet wurde Andrew York schnell weltweit bekannt, entschloss sich aber dann seine Karriere als Komponist und Interpret seiner Werke fortzusetzen.
Seine Kompositionen vereinen die Stile aller klassischen Epochen mit modernen musikalischen Richtungen, bei denen er Musik erschafft, die gleichzeitig lebendig, vielschichtig und zugänglich ist. In Andrew Yorks Konzerten wird die Bühne zum Wohnzimmer, und die musikalische Konversation beginnt mit der ersten Note. Seine Authentizität inspiriert eine weltweite Anhängerschaft. Sein Tourplan umspannt mehr als 30 Länder. Gerade hat er seine 12. Japantournee beendet.


In Murnau wird er am Folgetag einen Meisterkurs im Rahmen der Camerloher Musikschule geben. Anmeldungen dafür nimmt die Musikschule entgegen (info@musikschule-murnau.de oder Tel.: 08841-3512).

Info:

Andrew York erhielt einen GRAMMY als Mitglied des Los Angeles Guitar Quartets während seiner 16 Jahre mit diesem erstklassigen Ensemble. Yorks Kompositionen erschienen auf den GRAMMY ausgezeichneten Aufnahmen von Jason Vieaux (CD „Play“, mit Andrews Kult-Komposition "Sunburst", 2015) und Sharon Isbin (CD „Journey to the New World“, mit "Andecy", 2010). 2006 nahm Andrew mit dem Atlanta Symphony Orchester die Oper “Ainadamar” von Osvaldo Golijov auf, und führte sie zusammen mit dem Orchester auf. Die Aufzeichnung von “Ainadamar” (Deutsche Grammophon) gewann zwei GRAMMY Awards.


Yorks Kompositionen wurden außerdem von den Gitarren-Stars John Williams and Christopher Parkening, Sharon Isbin, Jason Vieaux und der japanischen Pianistin Mitsuko Kado aufgenommen. Darüber hinaus machen Generationen junger Gitarristen Andrew Yorks Musik zum Hauptthema ihres Repertoires, in deren Aufführungen sowie in ihren Studien.


nach oben ...